In Finnland kommt die erste sammelbare Kryptomünze

Bitcoin

Weltweit erste sammelbare Kryptomünze, die 2020 auf den Markt kommt

Um sich weiter als aufstrebender Fintech- und Krypto-Hub zu etablieren, wird Litauen die weltweit ersten sammelbaren Krypto-Münzen herausgeben. Die Gedenkmünze ist dem 1918er Act of Independence gewidmet und wird von seinen 20 Unterzeichnern getragen.

Bei Bitcoin Evolution in Finnland gibt es bald die erste Münze

Es wird erwartet, dass die Bank von Litauen diese weltweit ersten digitalen Sammlermünzen bei Bitcoin Evolution auch in Finnland im Frühjahr 2020 herausgibt. Der Unabhängigkeitserklärung des Landes vom Februar 1918 und seinen 20 Unterzeichnern wird nach der offiziellen Ankündigung gedacht.

Es werden insgesamt 24.000 Krypto-Münzen zur Veröffentlichung auf der Blockchain vorgesehen sein, die in sechs Kategorien eingeteilt werden. Marius Jurgilas, Mitglied des Vorstands der Bank von Litauen, fügte hinzu;

„Diese innovative Münze wird die Unterzeichner aufgrund ihrer bedeutenden Rolle in der Geschichte des Landes und ihres Beitrags zur Wiederherstellung unserer Unabhängigkeit auszeichnen.“

Er fügte hinzu, dass das Projekt der Bank von Litauen wertvolle Erfahrungen und Kenntnisse bei der Schaffung digitaler Währungen vermitteln wird. Der Schritt könnte der erste für Litauen sein, wenn es sich dem digitalen Währungswettlauf der Zentralbank anschließen möchte, der derzeit von China geleitet wird, wo bereits ein Pilotprojekt geplant ist.

Was ist der Grund dafür?

Die Erklärung fügte hinzu, dass erwartet wird, dass der Token jüngere Menschen für das Sammeln von Münzen begeistern wird, aber es könnte auch ein guter Weg sein, sie in die Krypto- und Blockchain-Technologie einzuführen. Die Münzen werden ausschließlich im digitalen Speicher der Zentralbank verkauft und nicht als gesetzliches Zahlungsmittel verwendet.

Sammler erhalten sechs zufällige Token und können diese gegen eine physische Silbermünze von Bitcoin Evolution einlösen, sobald eine aus allen sechs Kategorien gesammelt wurde. Die physische Münze wird mit symbolischen 19,18 Euro bewertet, um das ikonische Datum in der Geschichte des Landes darzustellen.

Ein YouTube-Video, das den Start zeigt, zeigt die Münzen als quadratische Token, möglicherweise um ihren Platz in der Blockchain zu symbolisieren. Der silberne Token wird im Scheckkartenformat sein und auch den Act of Independence und seine Unterzeichner darstellen.

In der Ankündigung wurde weiterhin festgestellt, dass das Angebot ein weiterer Schritt zur Umsetzung der strategischen Ausrichtung der Bank von Litauen im Bereich Innovation und Fintech ist. Es soll lokalen und internationalen Unternehmen helfen, ihr Wissen über Blockchain und den Komfort von Krypto-Assets zu erweitern.

Im vergangenen Jahr hat die kleine baltische Nation aus Angst vor der russischen Geldwäsche ihren Regulierungsrahmen für Kryptoanlagen überarbeitet. Sie hat jedoch eine positive Haltung gegenüber der Industrie im Allgemeinen, da sie um die Vorherrschaft der Kryptotechnik mit ebenso begeisterten Nachbarn konkurriert.